Dynamisierte Phytotherapie

Seit Jahrtausenden spielen Pflanzen eine Rolle in der Behandlung von Krankheiten. Dabei hat sich die heutige, wissenschaftlich untermauerte Phytotherapie aus der empirischen Kräuter-Medizin entwickelt.

Die Phytotherapie ist -entsprechend der EU-Definition- die Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten durch Arzneipflanzen, deren Teile (z.B. Blüten, Wurzeln), oder Bestandteile (z.B. ätherische Öle) sowie deren Zubereitungen (z.B. Trockenextrakte, Tinkturen, Presssäfte).

Heilpflanzen können Kräfte freisetzen, die weit über die Wirkungen der Inhaltsstoffe hinausgehen. Kräuter entfalten Wirkkräfte sowohl auf körperlicher als auch auf psychoemotionaler Ebene. Der österreichische Arzt Prof.Dr. Leopold Dorfer hat in Zusammenarbeit mit dem Wiener Apotheker Mag.pharm. Uwe Schehl eine innovative Form von Kräuterauszügen entwickelt, die "dynamisierten Phytokomplexe".